Start Bleicherode
Bleicherode und der Schneckenhengst - Seite 5 Drucken E-Mail
Beitragsseiten
Bleicherode und der Schneckenhengst
Zeittafel
Seite 3
Seite 4
Seite 5
Alle Seiten

Dann wurden die Vorrats-und Schatzkammer geöffnet und siehe da,alles was den Bleicherödern in den letzten Jahren geraubt worden war,lag dort beisamme.Alles wurde an die Besitzer zurückgegeben und was nicht zuzuordnen war,wurde zum Schluß verteilt.Und auch der Ritter aus Franken wurde reich belohnt.Damit sich solch Raubzeug nicht wieder ansiedeln konnte und sich solch Unrecht nie wiederholt,wurde die Burg bis auf die Grundmauern geschliffen.Bald ritt der edle Franke weiter.Aus Dankbarkeit und zu Ehren,nahmen die Bleicheröder Bürger sein Abbild in ihr Stadtwappen auf.Auch wurde es in Stein des Rathauses gemeißelt und so bis heute in Ehren und Andenken gehalten.

 

 Quelle:Sagen,Mythen und Legenden aus dem Harz    Band 2  von Bernd Sternal und Lisa Berg